Zukunft. Weiterbildung. Handwerk.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an ZWH-Veranstaltungen.

Die Teilnahmebedingungen sind Bestandteil der schriftlichen Anmeldung zur genannten Veranstaltung.

1. Der Teilnehmer bestätigt durch seine Unterschrift die Teilnahme an der Veranstaltung und garantiert den dafür zu entrichtenden Veranstaltungspreis fristgerecht zu bezahlen. Mit seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an.

2. Der Preis versteht sich, sofern in der Programmbeschreibung nicht ausdrücklich eine andere Regelung angeführt ist, lediglich als Preis für die Veranstaltung.

3. Der Teilnehmer erklärt sich mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten in der EDV einverstanden. Die ZWH versichert, dass diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

4. Die ZWH wird im Namen der Teilnehmer eine Zimmerreservierung im Tagungshotel vornehmen oder ein Zimmerkontingent anlegen, welches von den Teilnehmern selbst abzurufen ist. Hat der Teilnehmer besondere Wünsche, will er schon am Vorabend anreisen oder nicht im Hotel übernachten, informiert er, je nach Reservierung, bis spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin die ZWH oder das Tagungshotel. Für die Übernachtung vereinbart die ZWH mit dem jeweiligen Tagungspartner Übernachtungspauschalpreise, die der Teilnehmer direkt mit dem jeweiligen Hotel abrechnet.

5. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Erhält der Teilnehmer keine anderslautende Nachricht, so ist für ihn ein Platz reserviert. Informationen zur Durchführung erhält der Teilnehmer, sobald die notwendige Mindestteilnehmerzahl erreicht ist – spätestens jedoch 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin. Mit der Veranstaltungsbestätigung erhält der Teilnehmer auch die Rechnung mit der Bitte um Überweisung auf das ZWH Konto innerhalb von 14 Tagen. Eine Anfahrtsskizze zum Hotel bzw. Veranstaltungsort liegt bei.

6. Bei kontinuierlicher Teilnahme an einer Veranstaltung (Anwesenheit mehr als 80%) wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

7. Bei Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50,- Euro als Bearbeitungsgebühr zu zahlen. Ab dem 29. Tag bis 24 Stunden vor dem ersten Veranstaltungstag sind 50% des Veranstaltungspreises, bei späterer Abmeldung oder bei Nichterscheinen ohne Abmeldung der volle Preis zu zahlen. Bereits gezahlte Veranstaltungskosten werden unter Abzug der genannten Pauschale zurückerstattet. Natürlich kann der Teilnehmer vertretungsweise eine der Zielgruppe entsprechende Person benennen. Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

8. Muss eine Veranstaltung aus nicht vorhersehbaren Gründen oder wegen nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl abgesagt werden, informiert die ZWH den Teilnehmer umgehend und erstattet den gegebenenfalls bereits gezahlten Veranstaltungspreis. In jedem Falle beschränkt sich die Haftung ausschließlich auf den Veranstaltungspreis. Schadenersatzansprüche jeglicher Art gegenüber dem Veranstalter sind ausgeschlossen, sofern sie durch ihn nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden. Die ZWH behält sich in Ausnahmefällen die Änderung von Terminen, Referenten, sowie geringfügigen Änderungen des Veranstaltungsinhalts vor.

9. Soweit Veranstaltungen in Räumen auf Grundstücken Dritter stattfinden, haftet die ZWH gegenüber den Teilnehmern nicht bei Unfällen und Verlust oder Beschädigung ihres Eigentums, es sei denn, der Schaden wurde von der ZWH oder ihren Mitarbeitern schuldhaft verursacht.

10. Sollte eine der Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht betroffen.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Düsseldorf.